Gesundheit

Zwei Bundesländer ohne Neu-Infizierte – rund 10.500 aktive Corona-Fälle

In Deutschland haben sich bislang 177.696 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Am Freitag lag die Zahl der Neuinfektionen bei 513.

Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern meldeten zum Freitag keine neuen Fälle. In Mecklenburg-Vorpommern war es sogar der dritte Tag in Folge ohne neue Fälle.

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

  • Baden-Württemberg: 34.310 (1692 Todesfälle)
  • Bayern:  46.318 (2372 Todesfälle)
  • Berlin: 6611 (190 Todesfälle)
  • Brandenburg: 3228 (168 Todesfälle)
  • Bremen: 1296 (40 Todesfälle)
  • Hamburg: 5055 (240 Todesfälle)
  • Hessen: 9656 (457 Todesfälle)
  • Mecklenburg-Vorpommern: 759 (20 Todesfälle)
  • Niedersachsen: 11.456 (572 Todesfälle)
  • Nordrhein-Westfalen: 36.991 (1546 Todesfälle)
  • Rheinland-Pfalz: 6576 (226 Todesfälle)
  • Saarland: 2677 (162 Todesfälle)
  • Sachsen: 5212 (202 Todesfälle)
  • Sachsen-Anhalt: 1693 (54 Todesfälle)
  • Schleswig-Holstein: 3039 (134 Todesfälle)
  • Thüringen: 2719 (151 Todesfälle)

Gesamt (Stand 21.05., 20.07 Uhr): 177.696 (8226 Todesfälle)

Vortag (Stand 21.05., 20.07 Uhr): 177.183 (8201 Todesfälle)

Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien.

Die Zahl der Geheilten liegt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland bei rund 159.000.

Aktuell vom RKI gemeldete Reproduktionszahl: 0,85 (Stand 22.05.)

Der R-Wert liegt laut Robert Koch Institut (RKI) bei 0,85. Das heißt: Im Schnitt stecken 100 Infizierte 85 weitere Personen mit dem Virus an. Am Donnerstag lag der R-Wert noch bei 0,89.

Bislang sind 8226 Menschen gestorben. Die Zahl der Genesenen liegt laut RKI bei rund 159.000. Somit sind rund 10.500 Menschen akut infiziert (aktive Fälle).

Lesen Sie mehr zum Coronavirus im News-Ticker von FOCUS Online.

Corona-Aufschrei von Frank Thelen bei Lanz: „Schäme mich für mein Land“

FOCUS Online/Wochit Corona-Aufschrei von Frank Thelen bei Lanz: „Schäme mich für mein Land“

Quelle: Den ganzen Artikel lesen