Gesundheit

Wann sind Sie mit der Corona-Impfung dran? Dieser Rechner liefert eine Prognose

Es ist die größte Impfkapampagne in der deutschen Geschichte: Im Kampf gegen das Coronavirus werden seit Wochen im Land die Ärmel hochgekrempelt und Spritzen gesetzt. Wer wann an der Reihe ist, ist in der Coronavirus-Impfverordnung festgelegt. Der Platz in der Liste wird unter anderem beeinflusst durch das Alter, Vorerkrankungen oder den Beruf.

Covid-19


Zu langsam, zu wenig, zu chaotisch – warum das Impfen in Deutschland so schleppend vorangeht

Wer zu einer Risikogruppe gehört oder beruflich einem höheren Ansteckungsrisiko ausgesetzt ist, der wandert in der Schlange nach vorn. Viele Menschen stellen sich nun unweigerlich die Frage: Wann bin ich mit der Corona-Impfung dran?

Das polnische Startup Omni Calculator hat einen Online-Rechner entwickelt, der zumindest eine Prognose über den eigenen Impftermin geben soll. Nutzer*innen geben Ihr Alter und weitere individuelle und allgemeine Faktoren ein und erhalten am Ende ein Zeitfenster, in welchem sie ihre beiden Impfdosen erhalten könnten. Unten können Sie es selbst ausprobieren:  

Wann sind Sie dran? Der Corona-Impfterminrechner

Corona-Impfterminrechner

Hinweis: Wird der Rechner an dieser Stelle nicht oder fehlerhaft dargestellt, klicken Sie bitte hier. 

Der Rechner liefert natürlich kein verbindliches Ergebnis. Dafür sind zu viele Variablen in der Gesamtrechnung enthalten, zum Beispiel die Produktionskapazität und Verfügbarkeit der Impfdosen oder die Anzahl der unterschiedlichen zugelassenen Impfstoffe.

Trotzdem sei das Tool nützlich, wird Bogna Szyk, Ingenieurin und eine der Entwicklerinnen des Rechners, vom Portal "Aponet" zitiert. Sie sagt: "Es liefert eine realistische Einschätzung, wann man tatsächlich geimpft werden könnte". Die kann mitunter ernüchternd sein: Die Bundesregierung möchte eigentlich jedem Willigen bis zum Sommer ein Impfangebot machen. Bei der aktuellen Impfrate kann der Termin laut dem Rechner allerdings bei einem Menschen, der keinerlei Priorisierung zu erwarten hat, durchaus erst im Jahr 2022 liegen. Da die Daten im Tool regelmäßig aktualisiert wrden, kann sich das natürlich schnell wieder ändern – wenn mehr Impfstoffe zugelassen werden und mehr Impfdosen verfügbar sind etwa.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen