Gesundheit

Schlechte Ernährung macht 200 Millionen Kinder in aller Welt krank

Rund 200 Millionen Kinder weltweit sind laut einem Bericht des UN-Kinderhilfswerks Unicef aufgrund von zu wenig oder falscher Ernährung krank.

Texttafel Henrietta Fore, Unicef-Chefin:

„Trotz allem technologischen, kulturellen und sozialem Fortschritt in den vergangenen Jahrzehnten haben wir den grundsätzlichen Fakt aus den Augen verloren. Wenn Kinder schlecht essen, leben sie schlecht.“ sagte Unicef-Chefin Henrietta Fore.

Weltweit seien dem Bericht zufolge fast 150 Millionen Kinder in ihrer Entwicklung gehemmt oder zu klein für ihr Alter. Und 50 Millionen Kinder schwach oder zu dünn für ihre Größe. 340 Millionen Kinder bekämen außerdem nicht ausreichend Vitamine oder Nährstoffe und 40 Millionen Kinder seien übergewichtig.

Unicef fordert deswegen von Regierungen und Herstellern unter anderem mehr Aufklärung über gesunde Ernährung.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen