Gesundheit

Marktführer Pfizer/Biontech und Senkrechtstarter Moderna

Im ersten Quartal haben die Umsätze mit Impfstoffen und Therapeutika gegen SARS-CoV-2 deutlich zugelegt. Die unangefochtenen Platzhirsche sind bis dato Pfizer/Biontech und Moderna mit ihren mRNA-Vakzinen. Sie wollen auch im nächsten Jahr noch die Nase vorn haben. Wer sind die anderen „Player“ unter den Top 8 der meistverkauften COVID-19-Impfstoffe und Medikamente des ersten Quartals 2021?

Trotz weiter fortbestehender Impfstoff-Knappheit schreiten die Immunisierungen gegen das neuartige Coronavirus unaufhaltsam voran. Laut Berechnungen von „Our World in Data“, einer Zusammenarbeit des Oxford Martin-Programms für globale Entwicklung an der Universität Oxford und des gemeinnützigen Global Change Data Lab sollen bis Ende Mai mindestens 5 Prozent der Weltbevölkerung vollständig gegen SARS-CoV-2 geimpft sein, und mindestens 10 Prozent sollen die erste Dosis einer Zweifachimpfung erhalten haben. Dies macht sich auch auf den Konten der Impfstoff-Produzenten bemerkbar. 

Nach einem Bericht des Chicagoer Finanzinformations- und Analyseunternehmens „Morningstar“ soll der COVID-19-Impfstoffmarkt in diesem Jahr einen Höchststand von 67 Milliarden US-Dollar erreichen. Darauf verweist das Wissenschaftsmagazin „Genetic Engineering & Biotechnology News“ (GEN). Laut GEN sollen die zugelassenen Impfstoffe und Medikamente gegen das Virus den Entwicklern im ersten Quartal 2021 bereits 16 Prozent dieser Prognose eingefahren haben, und zwar insgesamt über 10,9 Milliarden US-Dollar, mehr als das Doppelte der ersten Umsätze in Höhe von 4,23 Milliarden, die im letzten Jahr generiert wurden. 

Die Top 8 nach Umsatz in Q1 2021

GEN listet acht der meistverkauften COVID-19-Impfstoffe und -Medikamente auf, für die Verkaufszahlen für das erste Quartal 2021 bekannt gegeben wurden – oder in einem Fall nach Angaben des Unternehmens in einem Zulassungsantrag. 

  • Unangefochten auf Platz 1 rangiert BNT162b2 (in der EU und der Schweiz als Comirnaty® verkauft). Pfizer und Biontech erzielten damit im ersten Quartal 2021 weltweit einen Umsatz von  5,8 Milliarden US-Dollar. Etwas über zwei Milliarden davon wurden in den USA erwirtschaftet. 
  • Mit einigem Abstand an zweiter Stelle folgt die COVID-19-Vakzine von Moderna (mRNA-1273) mit einem weltweiten Umsatz von etwas über 1,7 Milliarden US-Dollar in Q1 2021, der mit 78 Prozent überwiegend in den USA eingefahren wurde. 
  • An dritter Stelle reiht sich Veklury® (Remdesivir) von Gilead Sciences ein, mit einem globalen Umsatz von knapp 1,5 Milliarden US-Dollar, 
  • gefolgt von Bamlanivimab beziehungsweise der Antikörper-Kombi Bamlanivimab plus Etesevimab von Eli Lilly mit einem weltweiten Umsatz von 810,1 Millionen US-Dollar in Q1 2021 für beide zusammen. 
  • Die „Konkurrenz“ von Regeneron Pharmaceuticals REGEN-COV (Casirivimab und Imdevimab) kommt in demselben Zeitraum etwa auf die Hälfte, nämlich knapp 439 Milliarden US-Dollar. 
  • Dahinter rangiert auf Platz 6 der viel diskutierte COVID-19-Impfstoff AstraZeneca (AZD1222), der in Europa als Vaxzevria® verkauft wird, in den USA aber bislang keine Notfallgenehmigung hat, mit einem weltweiten Umsatz von 275 Millionen US-Dollar. 
  • Platz 7 nimmt mit 264,5 Millionen US-Dollar der chinesische Impfstoff CoronaVac von Sinovac Biotech ein, dessen Einsatz bislang weder in der EU noch in den USA genehmigt wurde, und 
  • auf Platz 8 liegt die Single-Shot COVID-19-Vakzine von Johnson & Johnson (Janssen) mit einem Umsatz von 100 Millionen US-Dollar, der im ersten Quartal dieses Jahres ausschließlich in den USA erzielt wurde. 

Quelle: Den ganzen Artikel lesen