Gesundheit

Impfzertifikate von Millionen Deutschen laufen ab – 2 Dinge müssen Sie wissen

Immer mehr Menschen bekommen gerade eine Benachrichtigung aufs Handy, dass sie die Gültigkeit ihrer Impfzertifikate überprüfen sollen. Denn laut App laufen die Zertifikate in wenigen Wochen ab. FOCUS Online erklärt, was die Benachrichtigung für Sie bedeutet.

„Überprüfen Sie die Gültigkeit Ihrer Zertifikate.“ Diese Meldung der Corona-Warn-App erscheint gerade immer mehr Nutzern. Und auch Menschen, die die CovPass-App verwenden, um ihren Impfstatus bei Bedarf zu belegen, bekommen teilweise ähnliche Meldungen. Denn die ersten der in den Apps hinterlegten Impfnachweise laufen in den kommenden Monaten aus. FOCUS Online erklärt, warum und was das für Sie persönlich heißt. Screenshot Corona-Warnapp So sieht die Benachrichtung der Corona-Warn-App aus

Warum laufen die Impfzertifikate ab?

Dass die Impfzertifikate gerade jetzt ablaufen, hat keinen virologischen Grund. Vielmehr steckt dahinter ein technisches Ablaufdatum, das bei der Programmierung im vergangenen Jahr so hinterlegt worden ist.

Damals wurde festgelegt, dass die Impfzertifikate erstmal ein Jahr gültig sein sollen. Dieses Jahr läuft in den kommenden Wochen bei vielen aus. Am 14. Juni 2021 war es in Apotheken erstmals möglich, sich die Zertifikate ausstellen zu lassen. Weil die Apps schon 28 Tage vor dem Ablaufdatum vor dem Auslaufen der Frist warnen, haben Sie möglicherweise bereits jetzt eine entsprechende Aufforderung erhalten, Ihre Zertifikate zu checken. Screenshot CoVPass-App Auch die CovPass-App warnt vor dem Auslaufen der ersten Impfzertifikate

Was soll ich tun, wenn mein Impfzertifikat ausläuft?

“Um Ihren Impfstatus weiterhin nachweisen zu können, müssen die entsprechenden Zertifikate aktualisiert werden", schreibt das Robert-Koch-Institut (RKI). Eigentlich sollte bereits eine Möglichkeit bestehen, die Zertifikate selbstständig zu aktualisieren – das ist bislang aber offenbar nicht der Fall. Wie der Bayerische Apothekerverband in einem Schreiben, das FOCUS Online vorliegt, mitteilt, arbeiten das RKI sowie das Bundesgesundheitsministerium (BMG) noch an dem notwendigen Update. Bis dahin könnten auf Wunsch neue Zertifikate in den Apotheken ausgestellt werden.

Notwendig ist das in den meisten Fällen aber nicht. Denn: Es sind in der Regel noch einige Wochen Zeit, bis die Zertifikate tatsächlich auslaufen. „Die dazu notwendige Neuausstellung können Sie demnächst in der App mit wenigen Klicks selbst durchführen“, erklärt das Bundesgesundheitsministerium auf Nachfrage von FOCUS Online. „Noch vor Ablauf Ihrer Zertifikate wird in den App Stores ein Update mit der Funktion zur Neuausstellung zur Verfügung stehen.“

Sonnencreme aus dem Vorjahr sollten Sie wegwerfen – vor allem wenn ein Stoff drin ist


Quelle: Den ganzen Artikel lesen