Gesundheit

Gesunde Ernährung: Was man über Vollkorn wissen muss – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Worauf bei Vollkorn zu achten ist!

Vollkorngetreide gilt als besonders wertvoll für die Gesundheit. Es enthält viele Ballaststoffe, Vitamine und Nährstoffe und kann einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung leisten. Welche Vorteile Vollkorn bietet und worauf dabei zu achten ist, erläutert die Ernährungswissenschaftlerin Erin Rossi in einem aktuelle Beitrag der Cleveland Clinic.

Was bedeutet Vollkorn eigentlich? Welche Vollkornprodukte sind die richtigen und welche Getreidesorten sind am besten geeignet, um einen gesunden Beitrag zur Ernährung zu leisten? Die Expertin informiert über die wichtigsten gesundheitlichen Vorteile des Vollkorns und gibt Tipps zur Verwendung.

Bei den Getreidesorten wie Weizen oder Hafer werden zunächst ganze Körner geerntet, daher die Bezeichnung Vollkorn. Dies besteht aus Schichten der Samenschale, Keim und Endosperm, erläutert Rossi. In den äußeren Schichten seien dabei viele „gesunde Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe sowie Kohlenhydrate, etwas Protein und gesunde ungesättigte Fette“ enthalten.

Gesunde Inhaltsstoffe gehen verloren

Während sie im Vollkorn erhalten bleiben, werden die gesunden äußeren Schichten bei verarbeiteten oder raffinierten Körnern im Mahlprozess mechanisch entfernt. Die faserreiche äußere Schicht, die B-Vitamine und Mineralien enthält, gehe damit verloren (sogenannte Kleie) und durch das Mahlen werde auch die Keimschicht entfernt, die essentielle Fettsäuren und Vitamin E enthält, erläutert die Expertin.

Vollkorn die bessere Wahl?

Ist Vollkorn also die bessere Wahl? Grundsätzlich ja! „Entscheiden Sie sich für Vollkorn und vermeiden Sie raffinierte Körner“, rät die Ernährungswissenschaftlerin. Auch wenn einigen Lebensmitteln aus verarbeitetem Getreide die Nährstoffe wieder zugesetzt werden, um sie gesünder zu machen, fehlen diesen die gesunden Eigenschaften, die natürlicherweise im Vollkorn vorkommen.

Welche Gesundheitsvorteile hat Vollkorn?

Zu den gesundheitlichen Vorteilen des Vollkorngetreides erklärt die Expertin: „Forschungen haben gezeigt, dass eine Ernährung, die reich an Vollkorn ist, zur Vorbeugung von Diabetes beiträgt, und dass sie auch herzschützende Vorteile hat.“ Raffiniertes Getreide bringe diese Vorteile nicht mit sich.

Des Weiteren können aus Vollkorn hergestellte Lebensmittel helfen, eine Gewichtszunahme zu vermeiden, erklärt Rossi. Die äußeren Beschichtungen enthalten Ballaststoffe, wodurch Vollkorn länger satt mache. Und die gleichen Ballaststoffe unterstützen auch das Verdauungssystem, so dass Sie sich wohler fühlen, betont die Expertin.

Um den Vollkornanteil in der Ernährung zu erhöhen, sollte man laut Aussage der Ernährungswissenschaftlerin zunächst aufmerksam beim Einkauf sein. Prüfen Sie das Etikett – die erste aufgeführte Zutat sollte „100% Vollkorn“ lauten und vermeiden Sie Lebensmittel mit der Angabe „angereichert“ oder „verfeinert“, so Rossi.

Tipps zur Verwendung

Vollkornartikel, die Sie den meisten Einkaufsmärkten finden, sind zum Beispiel Vollkornbrote, Vollkorntortillas oder Fladenbrote, Vollkornmehl, aber auch Haferflocken und Vollkornreis. „Es gibt so viele köstliche Rezepte, die Vollkorn anstelle von verarbeiteten Körnern verwenden“ und man kann mit jedem Vollkorngericht auch die eigenen Gesundheit stärken, resümiert die Expertin. (fp)

Autoren- und Quelleninformationen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen