Gesundheit

Corona-Wahnsinn: 1805 neue Infektionen alleine in NRW

1805 neue Corona-Fälle in NRW – 651 Neuinfektionen mehr als noch am Vortag. Das ist der höchste Anstieg seit langem im einwohnerstärksten deutschen Bundesland. 18 Städte und Kreise in NRW sind mittlerweile Risikogebiete.

Die Zahl der Corona-Infektionen in NRW ist alleine am Donnerstag um 1805 gestiegen. Acht weitere Menschen sind an dem Virus verstorben. Am Vortag hatte es noch einen Anstieg um 1164 gegeben. Mit 84.160 Fällen liegt Nordrhein-Westfalen auch in der Gesamtbilanz weiter deutlich vor Bayern und Baden-Württemberg. Das RKI hatte am Donnerstagmorgen mehr als 6600 neue Corona-Fälle für Deutschland gemeldet.

Folgende Städte und Kreise in NRW sind mittlerweile Hotspots:

  • Aachen (Stadt) mit einem Wert von 50,6
  • Bochum (Stadt) mit einem Wert von 53,3
  • Duisburg (Stadt) mit einem Wert von 64,8
  • Düsseldorf (Stadt) mit einem Wert von 55,6
  • Essen (Stadt) mit einem Wert von 52,9
  • Gelsenkirchen (stadt) mit einem Wert von 65,9
  • Hagen (Stadt) mit einem Wert von 55,6
  • Hamm (Stadt) mit einem Wert von 76,1
  • Herne (Stadt) mit einem Wert von 92,0
  • Köln (Stadt) mit einem Wert von 69,2
  • Leverkusen (Stadt) mit einem Wert von 75,7
  • Mettmann (Kreis) mit einem Wert von 63,0
  • Mülheim an der Ruhr (Stadt) mit einem Wert von 59,8
  • Olpe (Kreis) mit einem Wert von 54,5
  • Solingen (Stadt) mit einem Wert von 85,4
  • Recklinghausen (Kreis) mit einem Wert von 70,0
  • Unna (Kreis) mit einem Wert von 63,8
  • Wuppertal (Stadt) mit einem Wert von 84,5

"Sie haben nichts zu sagen": Lanz provoziert Merz direkt zu Beginn des Talks

FOCUS Online/Wochit „Sie haben nichts zu sagen“: Lanz provoziert Merz direkt zu Beginn des Talks  

Quelle: Den ganzen Artikel lesen