Fitness

Tampon-Benutzung: Diese Fehler solltest du unbedingt vermeiden

Seit über 70 Jahren benutzten menstruierende Frauen in Deutschland Tampons. Doch die Gewohnheit lässt zu, dass bei der Benutzung wichtige Dinge missachtet werden.

Deswegen solltest du folgende Ratschläge unbedingt befolgen.
 

1. Händewaschen nicht vergessen

Es mag überflüssig klingen, sollte aber dennoch betont werden: Hygiene ist im Umgang mit Tampons das A und O. Hände sollten also nicht nur nach dem Toilettengang gewaschen werden, sondern auch vorher.

Denn wer weiß, was du auf dem Weg ins Bad alles angefasst hast. Und mal ehrlich: Wer will in punkto Bakterien und Infektionen schon ein unnötiges Risiko eingehen?

2. Tampons nicht zu lange tragen – und vor allem nicht nachts

Das regelmäßige Wechseln von Tampons kann lästig sein, keine Frage. Trotzdem solltest du dabei nicht nachlässig werden. Ein Tampon darf nicht länger als vier bis acht Stunden verwendet werden.

Sollte er doch länger getragen werden, können sich Bakterien bilden, die nicht selten Infektionen mit sich bringen.

Bei einer Sache sind sich Expertinnen und Experten allerdings uneinig: Sollten Tampons bei jedem Toilettengang gewechselt werden? Die einen argumentieren, dass sei zu verschwenderisch. Tampons müssten erst ausgetauscht werden, wenn sie vollgesogen sind.

Die anderen meinen: Je öfter desto hygienischer, denn beim Toilettengang können sich Faden und auch Tampon selbst mit Urin vollsaugen. Auch das begünstige Bakterienbildung.

Einig sind sie sich jedoch hingegen dabei: Nachts solltest du keine Tampons tragen. Je länger du sie benutzt, desto mehr erhöht sich das Risiko, an einem toxisches Schocksyndrom zu erkranken.

Auch wenn das laut ‚Frauenärzte im Netz‘ eher eine seltene Folge der falschen Tampon-Nutzung ist – hier solltest du besonders vorsichtig sein.

3. Achte auf den Zustand der Tampons

Wer kennt es nicht: Am Morgen muss es schnell gehen und die Tampons werden beim Verlassen des Hauses noch schnell in die vollgestopfte Handtasche geworfen.

Hier solltest du darauf achten, dass die Tampons nicht beschädigt werden, was zwischen Schlüssel und Portemonnaie leicht passieren kann. Wenn du einen Tampon benutzt, achte stets darauf, dass die Verpackung unbeschädigt ist.

Die Hülle schützt die Tampons nämlich vor Bakterien.
 

4. Verwende Tampons nur, wenn du deine Tage hast

Tampons sind lediglich für Menstruationsblut gedacht, nicht für zyklusbedingten Ausfluss. Diesen solltest du beobachten, denn er gibt Aufschlüsse über deine Gesundheit.

Wenn dich dein Ausfluss stört, sind Slipeinlagen eine gute und hygienische Alternative. Diese sind mittlerweile so flexibel, dass sie zu jeder Slipform passen.
 

5. Wechsle den Tampon direkt nach dem Schwimmen

Mit Tampons kannst du ganz beruhigt schwimmen gehen, auch wenn du deine Tage hast. Aber Vorsicht: Sofort nach dem Baden solltest du ihn wechseln.

Im Wasser befindet sich Chlor, welches Krankheitserreger beinhalten kann, die über Tampons in deinen Körper gelangen könnten. Hier solltest du also gut aufpassen. 

Dieser Artikel erschien zuerst auf Bunte.de

Bunte.de Redaktion

*Der Beitrag „Tampon-Benutzung: Diese Fehler solltest du unbedingt vermeiden“ wird veröffentlicht von FitForFun. Kontakt zum Verantwortlichen hier.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen