Familie & Schwangerschaft

Hier ist der Grund, Warum Carrie Ann Inaba Hält Ihre Gesundheitlichen Probleme Ein Segen

Eine Tänzerin und talk-show-Moderator von Beruf, Carrie Ann Inaba wurde ein vertrauter name, in der seit Ihrem Auftritt in „Dancing with the Stars. In diesen Tagen, die Tanz-show Richter erfüllt Ihren Drang zu verbreiten Bewusstsein für Eisenmangel-Anämie, eine Bedingung der Gesundheit, die betroffen sind rund 5 Millionen Menschen in den Vereinigten Staaten derzeit, einschließlich sich selbst.

Bevor Carrie war diagnostiziert mit IDA, Sie ging auch durch das gleiche Gefühl wie die anderen und dachten, dass der Mangel an Energie könnte eine Auswirkung des älterwerdens. Aber bald nach dem Treffer von frustration durch körperliche Schwäche, beschloss Sie, einen Arzt zu konsultieren. Das war, wenn Sie kam, zu wissen, über den Mangel von Eisen und Hämoglobin, das war die eigentliche Ursache für Ihr problem.

Anstatt deprimiert darüber, Carrie nahm es als ein Segen, da Ihr zufolge die Diagnose machte Sie sich bewusst, Ihre Gesundheit. Sie glaubt, dass, wenn Sie kommen zu wissen, über eine solche Bedingung, es bringt eine Umsetzung der Einnahme besser auf Ihren Körper achten und Beratung mit dem Arzt regelmäßig. In Ihrer Perspektive, „Sie bekommen Ihr Leben wieder“.

Als neue co-Moderatorin in Der Talkmacht Sie sicher, verwenden Sie es als ein medium für gut. Es gibt jeden Tag eine Herausforderung zu sprechen, in einer Weise, die relatable für die Menschen. Carrie, die motivation für das teilen Ihrer eigenen Geschichten kommt aus der Hoffnung, man könnte vielleicht finden Trost durch das wissen, dass Sie nicht allein sind, gehen durch Probleme mit einer bestimmten Natur.

Ein weiterer positiver Punkt ist, dass die show-host sieht in Ihrem job ist die Möglichkeit andere zu inspirieren, zu Folgen, ein optimistischer Ansatz, während der Blick auf Ihr Leben. Das Hauptziel hinter der Diskussion Ihre eigene Gesundheit, ist gut nutzen Sie Ihren star-status, als Sie glaubt fest daran, dass sonst nichts kann befriedigender sein, als anderen zu helfen. Wahr, dass!